Jetzt läuft auf Radio Hannover:

++ Ärger über Wechsel zur Gelben Tonne ab 2023 reißt nicht ab ++

Der Ärger der Hannoveranerinnen und Hannoveraner um die Umstellung vom gelben Sack auf die gelbe Tonne reißt nicht ab. Probleme wie zum Beispiel der fehlende Platz zum Aufstellen der Tonnen, oder auch von Aha angeblich falsch berechnete Volumen wurden zuletzt viel diskutiert. Nach einem Bericht der Neuen Presse gibt es jetzt das nächste Problem. So sollen Nachbarn, die entscheiden, sich eine Tonne zu teilen, dies nicht wie ursprünglich geplant ab dem 1. Januar machen können, sondern erst ab März 2023. Aha begründet das mit logistischen Problemen. Außerdem wolle man einen zweimonatigen Testzeitraum im Januar und Februar abwarten, so eine Sprecherin.

Die Menschen sind genervt. Anwohner aus dem Stadtteil Seelhorst bezeichnen aha als unflexibel und streichen heraus: Sie wollen nicht erst die eine Tonne und zwei Monate später dann wieder eine andere bekommen.